Aurelia Chiru

Aurelia Chirus Gemälde sind sehr originell. Ihre kontrastreichen Bilder zeugen von den völlig unterschiedlichen Schaffensperioden der Künstlerin.
Sie lebt ihre Kunst: Was sie empfindet, spiegelt sich in ihren Bildern wider. Sowohl im Bereich der Landschaftsmalerei als auch im Bereich der Elemente aus der nonfigurativen Geometrie – Aurelia Chiru drückt sich mit Leichtigkeit aus. Sie schafft Gemälde von grosser Sensibilität und Aufrichtigkeit, lebensintensiv und von breiter Resonanz. Die Künstlerin wurde in Bukarest geboren und lebt dort. Im Jahr 2008 gewann sie den dritten Preis des nationalen Malwettbewerbs „Vespasian Lungu“ und 2013 den internationalen Malwettbewerb „Dor de Eminescu“. Aurelia Chiru nahm an nationalen sowie internationalen Einzel- und Gruppenausstellungen teil.